Homepage der Stiftung Mondo, Hauptstraße 42, D-64753 Brombachtal
Kontonummer 151 100 004 bei der Stuttgarter Volksbank, Bankleitzahl: 600 901 00

Startseite

Zur Stiftung

Projekte
... in Benin
... in Brasilien

Förderungen
... Bildung
... Begegnung
... Feuerwehrfonds

Kontakt

Impressum
 

Bona Espero

Das Kinderdorf Bona Espero (Projekt E2)
Bona Espero ist ein Kinderdorf und ein Landgut, welches sozial schwachen Kindern (Waisen und Sozialwaisen) aus der Region eine überdurchschnittliche Ausbildung ermöglicht. Die Erziehung der Kinder beschränkt sich nicht nur auf die geistige Erziehung in der Schule, sondern hat einen ganzheitlichen Ansatz: Sie reicht von der Körperpflege und Hygiene über die schulische, handwerkliche und landwirtschaftliche Ausbildung hin zur Erziehung zur Selbstständigkeit und zum Selbstbewusstsein. Gegründet wurde Bona Espero bereits im Jahre 1958. Es wurde und wird auch von dem Förderverein "Bona Espero" unterstützt. Seit 1973 wird es von dem deutsch-italienischen Ehepaar Grattapaglia geleitet.

Bona Espero liegt im brasilianischen Bundesstaat Goias, etwa 230 Kilometer nördlich der Hauptstadt Brasilia, mitten in einem schwach besiedelten Bergland (auf einer Höhe von ca. 1.400 Metern). Es befindet sich ca. auf dem 14. Breitengrad, südlich des Äquators, also in der tropischen Zone. Durch die Höhenlage besteht ein gemäßigtes Klima ohne Gefahr von tropischen Krankheiten, wie Malaria oder Gelbsucht. Es gibt praktisch nur zwei Jahreszeiten: die Trockenzeit, welche von Mai bis September andauert, und die Regenzeit von Oktober bis April. Es ist ganzjährig warm. Die kurzen heftigen Regengüsse machen jedoch die Hitze erträglich.

Nach oben